Dokumentation der Seminarsitzungen

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

- Tagebuch - persönliches erzählen - anderen die Chance geben, mich kennenlernen - Kommentare bekommen - Meinungen verfassen - roter Faden, ein Thema vs. keine stilistischen Grenzen, kein Schema - eigene Meinung, die Meinung anderer kennenlernen - Blogs als "Kontrollorgan", Watchblogs - bloggenm = mitgestalten - andere lesen - was über andere Menschen erfahren - Charakter anderer, Selbstdarstellung anderer - Inspiration anderer als Orientierung - Leserbrief-Funktion - entscheidend wo gebloggt wird - keine Vorschriften - es finden sich immer Leser die INteresse haben - Vielfalt der Möglichkeiten - animiert zum Schreiben - Kreativität - Identität kann negativ beinflusst werden. - Authentizität - spielen mit Identität - Fiktion oder Abbild des Lebens? - Bloggen = an Kommunikation interessiert

Präsentation Steffen Büffel

  • junges Medium, Wer sind die Blogger?
  • Forschungsprojekt von Jan Schmidt
  • Blogs: one-to-may Kommunikation auflöst - neu: Blogs als Diskussionsmedium

Was ist ein Weblog

  • Onlinetagebuch? Onlinejournalismus? neues Massenmedium (Bsp: Tsunami)?
  • Ergebnis: alles trifft manchmal zu - genauere Untersuchung notwendig
  • Weblog: Sammelbegriff für eine Form, die ganz viele verschiedene Ausprägungen haben kann.
Weblogs sind
- Web-Seiten
- basieren auf einem Mini-CMS (Content Management System)
- nutzen Basistechnologien (HTTP, URLs usw.)
- Inhalte a-chronologisch angeordnet
- Beiträge mit genauer Zeitangabe
- regelmäßig aktualisiert
- stark verlinkt (manche Weblogs sind allerdings kaum verlinkt z.B. Teeny-Weblogs in den USA)
- thematisch universell
Persönliche Werkzeuge