Manfred Rühl

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Dr. Manfred Rühl

Biographie:

1933 in Nürnberg geboren

1950 – 1951 High-School-Stipendiat, Dayton, Ohio

1950 – 1965 Freie Mitarbeit bei Tageszeitungen, Zeitschriften und Rundfunkanstalten

1953 Abitur

1953 - 1955 Lehre als Industriekaufmann

1956 - 1960 Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Philosophie an den Universitäten Erlangen, FU Berlin und Hochschule für Wissenschafts- und Sozialwissenschaften Nürnberg

1960 Diplom-Volkswirt

1960 - 1963 Verwalter einer Assistentenstelle, Institut für Publizistik, Universität Erlangen- Nürnberg

1964 - 1968 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Politik- und Kommunikationswissenschaft, Universität Erlangen-Nürnberg

1968 Promotion, Universität Erlangen-Nürnberg („Die Zeitungsredaktion als organisiertes soziales System“ )

1968 - 1974 Akademischer Rat bzw. Oberrat, Sozialwissenschaftliches Forschungszentrum Universität Erlangen-Nürnberg

1969 – 1970 Scholar-in-Residence, The Annenberg School of Communications, University of Pennsylvania, Philadelphia

1973-1974 Lehrstuhlvertretung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1975 – 1976 Akademischer Direktor, Sozialwissenschaftliches Forschungszentrum, Universität Erlangen-Nürnberg

1978 Habilitation Universität Erlangen-Nürnberg („Journalismus und Gesellschaft. Bestandsaufnahme und Theorieentwurf“); Venia legendi: Kommunikationswissenschaft

1976 - 1983 Professor für Kommunikationswissenschaft und Leiter des Aufbaustudienganges Journalistik der Universität Hohenheim

1977 - 1980 Member, Board of Directors, International Communication Association (ICA)

1980 – 1982 Erster Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)

1983-1999 Inhaber des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft, Schwerpunkt Journalistik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Leiter der Forschungsstelle für Kommunikationspolitik, Mehrere Gastprofessuren im In- und Ausland

Weitere Tätigkeiten:

Fachgutachter für Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH)

Veröffentlichungen

Forschungsprojekte

Biographiequelle Universität Bamberg

Zurück zum Hauptartikel

(Behrens)

Persönliche Werkzeuge